GBN Wohnungsunternehmen - Mietwohnungen in Nienburg/Weser

Inhalt: Wie miete ich eine Wohnung bei der GBN?

Wie miete ich eine Wohnung bei der GBN?

Wohnungsangebote

Wir sind für Sie da

Montag - Mittwoch

9.00 - 13.00 Uhr und 14.00 - 16.00 Uhr

Donnerstag

9.00 - 13.00 Uhr und 14.00 - 18.00 Uhr

Freitag

9.00 - 13.00 Uhr

Bitte vereinbaren Sie einen Termin innerhalb unserer Geschäftszeiten.

Innerhalb der Geschäftszeiten sind wir telefonisch erreichbar:
0 50 21 / 97 04 - 0

Rückruf-Service »

Was ist der Wohnungsfragebogen?

Mit dem Wohnungsfragebogen geben Sie uns einige persönliche Daten und teilen uns Ihre Wünsche bezüglich der neuen Wohnung mit. Ebenso erlauben Sie uns mit Ihrer Unterschrift, eine Schufa-Auskunft einzuholen und Ihre Daten in unserem wohnungswirtschaftlichen Programm zu speichern. Bei Ehepaaren, Lebenspartnern oder WG-Mitgliedern müssen alle unterschreiben. Sie finden den Fragebogen zum Ausdrucken hier: Wohnungsfragebogen. Gern schicken wir ihn auch per Post.

Wieso benötigen Sie meinen Personalausweis und einen Einkommensnachweis?

Die Zahlung der Miete und der Kaution muss dauerhaft sichergestellt sein. Der Interessent muss seine Zahlungsfähigkeit durch Vorlage von Einkommensnachweisen (Lohn- oder Gehaltsabrechnungen, Bescheide über Rentenbezug, Sozialhilfe, BAFÖG oder Sozialhilfe etc.) belegen. Die Frage nach dem Einkommen hilft uns, Ihnen eine von der Miethöhe her passende Wohnung anzubieten. Die Miete sollte in einem angemessenen Verhältnis zum Einkommen stehen.

Wie geht es Weiter? Besuchen Sie uns in unserer Hausverwaltung!

Wir möchten Sie vor Abgabe eines Angebotes gern persönlich kennenlernen. Bitte vereinbaren Sie einen Gesprächstermin mit uns. Selbstverständlich können Sie während der Geschäftszeiten auch ohne Terminvereinbarung kommen. Planen Sie dann in jedem Fall eine kurze Wartezeit ein.

Im Idealfall können wir Ihnen gleich ein oder mehrere Wohnungsangebote unterbreiten. Sollten wir zu dem Zeitpunkt keine geeignete Wohnung für Sie im Angebot haben, melden wir uns, sobald wir eine passende Wohnung anbieten können.

Was ist ein Wohnberechtigungsschein?

Ein Teil unserer Wohnungen ist „öffentlich gefördert“. Das bedeutet, dass wir zum Bau des Hauses ein zinsgünstiges Darlehen vom Land Niedersachsen erhalten haben, damit die Miete nicht zu hoch wird. Für diese Wohnungen ist ein Wohnberechtigungsschein (B-Schein) erforderlich.

Diesen beantragen Sie bei der Stadt Nienburg (im Rathaus bei Frau Kloninger, Telefon: 05021/87-341) oder in Ihrer Heimatgemeinde innerhalb Niedersachsens (Wohnberechtigungsscheine gelten nur pro Bundesland).

Dazu müssen Sie Ihr Einkommen und die Familiengröße angeben. Sie dürfen - abhängig von der Familiengröße - ein bestimmtes Einkommen nicht überschreiten und können nur bestimmte Wohnungsgrößen beziehen, z. B.:

Den Antragsvordruck Sie ausdrucken und verwenden. Weitere Informationen finden Sie unter www.nienburg.de/buergerservice/dienstleistungen/wohnberechtigungsschein-ausstellung-258-0.html.

Wohngemeinschaften erhalten keinen Wohnberechtigungsschein. Ebenso wird dieser nicht erteilt, wenn Sie sich in Nienburg als Zweitwohnsitz anmelden.

Bei welchen Lebenslagen sehen Sie Driglichkeit?

Auslöser für jede Wohnungssuche ist eine persönliche Lebenssituation, die individuell und subjektiv als dringlich wahrgenommen wird. Besondere Dringlichkeit sehen wir bei:

Wie stellen Sie sicher, dass gute Hausgemeinschaften entstehen?

Bei der Belegung unserer Wohnungen achten wir darauf, bestehende Hausgemeinschaften stabil zu halten bzw. zu stärken. Gleichzeitig halten wir es für wichtig, dass in den Stadtteilen eine möglichst große Streuung sozialer Schichten erreicht wird. Eine gute Mischung hält die Quartiere lebendig und aktiv.